Schlagwort-Archive: Spiele

Spieletest: Munchkin Quest

Der Halbling und die Zaubererin treffen sich in der Eingangshalle. Der Halbling summt „Hinter diesen Mauern“. Während die Zaubererin noch versucht sich magisch die Fingernägel zu lackieren, läuft der Halbling in den nächsten Raum, den Zwinger. Im Zwinger erwartet ihn eine Hammerratte. Plötzlich steht die Zaubererin neben ihm und beide prügeln fröhlich auf die Hammerrate ein. Monster tot, Schätze eingesteckt. Die Zaubererin wird vom Ehrgeiz gepackt und begibt sich in die angrenzende Handelskammer. Sie wedelt mit ihrem Kerkerpassierschein und die Zombienen lassen sie passieren. Man hört ein verächtliches Schnaufen aus dem Zwinger: „Kerkerpassierschein, dass kan ja jeder! Musst das Viech hauen, sind doch nur kleine Zombienchen!“, ruft der Halbling, während er rückwärts in das Labor läuft. Er läuft gegen eine Kniescheibe, dreht sich um und guckt am Bullrog empor. „Äh…Hallo…“ Der Bullrog schnaubt verächtlich und ignoriert den unerfahrenen Halbling. Dieser zuckt mit den Schultern, dreht dem Bullrog eine lange Nase und geht in die Schatzkammer, schreit kurz und rennt weg. „Ich hab was im Labor vergessen!“, ruft er durch den Dungeon. Die Zaubererin kichert, während sie ins Hospital läuft und einen Blick auf den Fungus wirft. Sie brüllt siegessicher: „Nimm das!“, haut zielsicher daneben und taumelt in die Eingangshalle, unterstützt von einem freundlichen Arschtritt des Fungus. „Nehm ich halt den anderen Raum, pah!“, sprachs und ging in den Raum mit dem klebrigen Boden. „Ooooch, guck mal, ein kleiner, niedlicher Leprechaun.“ Der Halbling erscheint an ihrer Seite und sagt: „Den will ich auch hauen!“ Beide hauen, der Leprechaun haut der Länge nach hin und der Halbling nimmt sich grinsend ein Bastardschwert.

Spieletest: Munchkin Quest weiterlesen

Spieletest: Frag

Wer kennt das nicht: Immer kann irgendjemand auf der LAN gerade den einen Shooter nicht mitspielen, weil sein PC nicht die Anforderungen erfüllt oder der Spieler nicht mit der Tastenbelegung klarkommt. Hat man ihn doch noch überzeugt muss er das Spiel erst installieren, dann gibt es zu behebende Versionsunterschiede, der Red Bull ist alle und es hat sowieso keiner mehr Lust. Abhilfe verspricht das Brettspiel „Frag“ aus dem Pegasus Verlag. Ego-Shooter und Brettspiel? Das soll zusammenpassen?

Spieletest: Frag weiterlesen

Wolverine The Game

Momentan wird ja viel über „X-Men Origins: Wolverine gesprochen. Warum der Film toll ist, warum er nicht so toll ist, ob das im Film Deadpool ist oder irgendwas, was nur Deadpool heißt uswusf. Topless Robot widmet sich hingegen auch mal kurz dem scheinbar recht brutalen Spiel zum neuen Wolverine Film. Seitdem ich gehört habe, dass der Film in der deutschen Fassung wohl gekürzt ist, freue ich mich nicht mehr ganz so sehr auf den Film, aber was soll’s. Auf der Suche nach einem Veröffentlichkeitszeitpunkt für das Xbox 360 Spiel bin ich auf der offiziellen Seite zum Spiel gelandet. Die Seite erkennt erfreulicherweise (oder auch nicht), aus welchem Land man kommt und stellt gleich die entsprechende Sprache ein. Gleichzeitig zeigt es recht unfreiwillig, dass per Hand und nicht per Tool übersetzt wurde. Na, wer findet es direkt auf der Seite? Wer es nicht findet, oder keine Lust hat zu suchen, der sollte sich den folgenden Screenshot angucken:

Wolverine The Game weiterlesen

Hey, warum gucken Tentakel unter meinem Bett hervor?

So langsam kann ich hier einen Kultistentreff aufmachen. Vor kurzem ja „De Profundis“ angefangen und jetzt hab ich auch noch „Arkham Horror“, ein ziemlich großes Brettspiel rund um Cthulhu. Mein Tisch reicht gerade mal so für die Spielutensilien aus! Hoffe wir kommen heute mal dazu es zu spielen.
Außerdem gab es noch „Thud“, das Spiel zum Scheibenweltroman und eine Runde Koomtal wurde schon erfolgreich ausgehandelt. Bisher finde ich persönlich die Trolle einfacher zu spielen.
Passend zum Gruselfaktor gab es dann noch „Black Stories“, ein Rätselratespiel. Wird auch demnächst ausgiebig getestet.

Da könnte ich ja fast demnächst mal einen Spieleabend ausrichten…