Schlagwort-Archive: lustig

Ungeschriebene Vorworte I

Das vorliegende Werk stellt einen viel rezipierten, aber wenig kritisch gewürdigten, neuen Ansatz dar. Ganz der Rezeptionsästhetik verpflichtet, besticht das Werk durch vielfältige Leerstellen, die erst durch den Rezipienten ihre individuelle Füllung erhalten. Auf den ersten Blick erscheint der erste Teil des Werkes, mittlerweile sind viele Fortsetzungen erschienen, leer und anspruchslos. Erst nach gründlicher Nutzung und Wahrnehmung durch den Rezipienten erschließen sich die wahren Möglichkeiten. Die Leerstellen, mögen sie noch so gleichförmig erscheinen, sind so geschickt gewählt, dass die Assoziationsmöglichkeiten so vielfältig sind – von A wie Aschenbecher bis Z wie Zarathustra -, dass bei jeder Zuwendung zum Werk neue Varianten zum Vorschein treten.

Es geht sogar so weit, dass man die einzelnen Werke auch mehrmals kaufen kann. Durch die Kombination verschiedener und sogar gleicher Teile der Serie, ergeben sich Deutungsmöglichkeiten, von denen selbst Kafka nur träumen konnte und bei denen die Lehre vom vierfachen Schriftsinn wie eine Lehre für Grundschüler anmutet.

In der neuesten, hier vorliegenden Auflage wurde auch das Bedürfnis nach Trans- und Intermedialen Bezügen und Möglichkeiten gestillt und durch die Variabilität des Werkes wird auch der Rezipient interaktiv herausgefordert: Cut-up ist in dieser Serie keine graue Theorie mehr, sondern kann in einfachen Schritten vollzogen und belebt werden. Jede semantische Bruchstelle wird durch den Serienrahmen in eine neue Form gegossen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dem Werk.

ESC 2011 LiveBlog

Heute ab 20.30 Uhr ist es soweit: Unser LiveBlog zum Eurovision Song Contest 2011. Mit dabei in diesem Jahr: Die Praktikantin, Der Zyniker, Die Nachbarin und der hat-bisher-keinen-blog-spitznamen-Dobi. Für alle, die keinen Fernseher in der Nähe haben, aber trotzdem mitgucken wollen, die finden hier den Live Stream. Leserkommentare sind, wie im letzten Jahr, erlaubt, müssen aber extra freigeschaltet werden. Kann also etwas dauern, bis sie auftauchen. Unter diesem Eintrag darf natürlich auch kommentiert werden.

Im Probelauf hatten wir leichte technische Probleme, drückt uns die Daumen, dass im richtigen Liveblog alles
klappt.
ESC 2011 LiveBlog weiterlesen

Das Leben in der Wartehalle

Ich habe meinen Traumjob gefunden. Ich arbeite jetzt in der wichtigsten Wartehalle Deutschlands, ach was: der Welt! Hier kommen all die verkrachten politischen, gesellschaftlichen und auch ansonsten irgendwie gescheiterten Persönlichkeiten öffentlichen Interesses an und warten auf ihren Bus zurück auf die öffentliche Bühne.

Es ist Freitag. Nicht, dass das hier einen Unterschied machen würde. Die Wartehalle ist gut gefüllt, als plötzlich die Tür aufgerissen wird.
Das Leben in der Wartehalle weiterlesen

Vorankündigung zur zweiten Comedy Night

Arno Fecht und Thieß Neubert haben ihre Ankündigung wahr gemacht und laden am 1. Feburar 2011 wieder zur Comedy Night in Arno’s Hirsch. Beginn ist gegen 20 Uhr, der Eintritt beträgt wieder 10€. Karten gibt es im Vorverkauf und an der Abendkasse direkt im Hirsch. Wer letztes Mal dabei war, der weiß, wie der Abend abläuft, für alle anderen nochmal die Kurzfassung: Drei Künstler treten in zwei Sets jeweils nacheinander auf. Während im November Götz Frittrang, Thorsten Bär und Florian Simbeck für eine ausgelassene und entspannte Stimmung sorgten, hat sich Moderator Thieß Neubert dieses Mal drei andere Künstler ins Boot geholt.

Vorankündigung zur zweiten Comedy Night weiterlesen

Neue Fragen

Für alle, die jetzt nicht so häufig in die aktualisierten Seuten gucken, das neueste der Spambots. Die ganze Sammlung hier.

When you order frogs legs at a restaurant – what do they do with the rest of the frog ?

Der Rest kommt in den Mixer, wird warm gemacht und als zapatistischer Bio-Kaffee verkauft…das würde zumindest einiges erklären.

Wenn die Drogen dann zu wirken aufh ren kann man einen zweiten Blick wagen auf eine Profession die heutzutage m glichst preisg nstig pr gnant und pointiert arbeiten soll und daf r in Kauf nehmen muss nicht mehr pr zise pr fend und parteilos ber Wissenschaft berichten zu k nnen. Von Feuilletonisten kann man wenigstens erwarten dass sie die Inhalte ber die sie berichten auch wirklich gelesen und sich mit ihnen auseinandergesetzt haben dass sie mithin nicht einfach Pressemitteilungen wiedergeben. Sch nster Satz Shuster betont dass die Idee dass Einrad fahren an sich lustig sei diese Forschungsergebnisse nicht erkl ren k nne.

Ich glaube, irgendwann werden auch wir das erkennen…

Der ostfriesische Wetterflint

Man kennt ja vielleicht die praktischen Wettersteine, die man ab und an sieht. Immer schön mit erklärender Tafel daneben. Wer sich bei nächtlichem Schneefall, überfrierender Nässe o.ä. in letzter Zeit um 4 Uhr Nachts rausgewagt hat, der konnte mit etwas Glück die 2.0 Variante, nämlich mich, auf den Auricher Straßen beobachten. Neben den Standardfunktionen biete ich als neuestes Modell einige Zusatzfunktionen. Außerdem bin ich mobil und biete innerhalb weniger Stunden die aktuelle Wetterlage für verschiedene Orte in Aurich, so dass ein umfassendes Bild entsteht. Die Funktionen im Einzelnen sind:

Der ostfriesische Wetterflint weiterlesen

Multidimensionale Kallwass

Wenn man sich an die Anfänge der ganzen Gerichtssendungen zurückerinnert, dann stellt man fest, dass diese zunächst noch versucht haben einen Hauch von Realität zu verbreiten. Mittlerweile tauchen wohl in nahezu jeder Folge Überraschungszeugen auf, die „so schnell wie möglich gekommen“ sind, als sie vom Verfahren gehört haben; Bomben im Bahnhofs Gerichtsklo werden entschärft und was weiß ich nicht alles.1Zwei bei Kallwass“ fing einmal ähnlich an. Nur die beteiligten Parteien, nicht sonderlich viel drumherum. Da eine Person in diesem Haushalt den Kram immer beim (nach-) mittäglichen Schläfchen laufen hat, bekommt man aber das eine oder andere mit, was sich fast wie ein roter Faden durch die einzelnen „Fälle“ zu ziehen scheint: Es wird jemand angerufen.

Multidimensionale Kallwass weiterlesen

________
  1. Ich schalte nur manchmal drüber, bin also wahrlich kein Experte. []
________