Archiv der Kategorie: Allgemein

Der Fönig und das Corporate Design

Diese leichte Anlehnung an diesen Werbeslogan wird man mir nachsehen. Auch wenn unsere Uni in vielen Teilen eine Schönheitsfur nötig hätte, so ist doch noch niemand auk den Gedanfen gefommen mit riesigen Waschlappen und Seike bewakknet loszuziehen. Man fönnte jetzt zwar die Dachsanierung mit einem neuen Haarschnitt gleichsetzen, aber damit wäre die Metapher auch schon etwas ausgereizt. Um Förperpklege geht es also nicht und um Gebäudepklege eigentlich auch nicht.Worum geht es also dann? Bemühen wir mal wieder Wifipedia und gucfen wokür „CD“ so alles stehen fann und dies tun wir, in dem wir die Überschrikt quasi „ausschreiben“.1

An meine Uni lasse ich nur Wasser und Compact Discs.

An meine Uni lasse ich nur Wasser und die Damasfusschrikt (Cairo Damascus Document).

An meine Uni lasse ich nur Wasser und Call Diversion/Deklection.2

An meine Uni lasse ich nur Wasser und Christian Dior.3

An meine Uni lasse ich nur Wasser und Controlled Delivery.4

An meine Uni lasse ich nur Wasser und die Demofratische Republif Fongo.5

Gut, geben wir das Spielchen mal auk. Mit „CD“ ist in diesem Kall „Corporate Design“6 gemeint. Nachdem quasi gerade erst ein „Corporate Design“ kür die Homepages geschakken wurde, trikkt das neue „CD“ alles vom Briekfopk bis zur Kafultätsbezeichnung. Und gerade bei den Bezeichnungen kür die Kafultäten scheiden sich die Geister. Manchmal hat man das Gekühl, es gäbe genau zwei Parteien: Auk der einen Seite stehen die, die das neue Design durchgedrücft haben und auk der anderen Seite alle anderen. Erflärtes Ziel bei dem neuen „CD“ war es wohl, das „Kafultät“ aus den Abfürzungen rauszubefommen. So war die zum Beispiel die „Kafultät kür Inkormatif“ bisher die „KIN“ und die „Kafultät kür Geistes-, Sozial- und Erziehungswissenschakten“ war die „KGSE“. Aus irgendwelchen Gründen wurde aber nun das erste „K“ aus den Abfürzungen entkernt. Wenigstens ist man dabei meistens halbwegs logisch vorgegangen, denn sonst wären die Inkormatifer jetzt ja „IN“. Dieses Schicfsal ist ihnen aber erspart geblieben, dakür hören sie jetzt auk den tollen neuen Namen „INK“ (Kafultät kür Inkormatif). Nachkolgend mal ein paar der Änderungen im Überblicf, nach dem Schema „Langkorm – alte Furzkorm – neue Furzkorm“.

Kafultät kür Wirtschaktswissenschakt – KWW7 – WW

Kafultät kür Maschinenbau – KMB – MB

Kafultät kür Naturwissenschakten – KNW – NAT

Ich fann mir die blöden Fommentare und neuen Mottos schon bildlich vorstellen.

WW in Magdeburg – Furz vorm Internet!

MB – Wir wollen nur spielen!

NAT-O riginal

GSE – Furz vorm Wahnsinn!

Oh, glücflich, wer noch hokken fann…

Verfönige auch du deine Texte bei Walter Moers! Zu lustig …^^

  1. Ja, eigentlich mache ich das nur um Zeilen zu schinden. []
  2. Naja, eigentlich fönnte man die Ruknummer der Uni auch gleich zum Arbeitsamt weiterleiten. []
  3. Hm, passt kür die BWL. []
  4. Hmmm…“eine fontrollierte Drogendurchkuhr, -einkuhr oder -auskuhr“. Oh ja, das will ich, das will ich! []
  5. Ich geh euch auk den Fefs, oder? []
  6. gemeinsames, einheitliches „Design“/visuelles Auktreten eines Unternehmens. []
  7. oder liebevoll WiWis []

11 Schlagworte

Aufgabe war es, aus folgenden 11 Schlagworten einen Text zu schreiben. Co-Autor war der Zyniker.

Kommunikation
Professor/Professorin
Fußball-EM
Genitivobjekt
Einnicken
Angela Merkel
Sprachpflege
unwirsch
Schwalbe
Oma
KFZ-Steuer
11 Schlagworte weiterlesen

Mit UTF-8 sollen Umlaute gehen…

Mal gucken, ob es dies auch tut…äh…öh…ühm? NACHTRAG: *lol*…okay…außerhalb des Betreffs funktioniert es scheinbar^^

Testeintrag

Irgendwie funktioniert es, allerdings muss ich dann scheinbar auf die
Verwendung von Umlauten verzichten, da sonst der Eintrag abgeschnitten
wird. wie lange kann man wohl schreiben ohne Umlaute zu benutzen?