Fehlt nur noch der Warnhinweis

Man könnte ja viel über gewisse Artikel bei Spiegel-Online meckern. man könnte sich über die manchmal nicht enden wollenden Klickstrecken beschweren, mit denen oft genug völlig inhaltsleere Dinge transportiert werden. Oder man freut sich über die kleinen Besonderheiten, die sich die Onlineredakteure so zusammenbauen. Ich präsentiere hiermit die sinnloseste Artikelbebilderung, die mir bei SpOn seit langem untergekommen ist. Die Rubrik „Gadgets“ in der „Netzwelt“ besticht so oder so selten durch wirklich interessante Artikel. Was sich die Redakteure bei der, von der Daily Mail übernommenen, Meldung zu einer angeblich irgendwie „tödlichen“ Telefonnumer gedacht haben, darüber kann ich nur spekulieren. Der Artikel selbst ist an Sinnlosigkeit schon kaum zu überbieten, obwohl er ein interessantes Beispiel dafür ist, dass man seinen Artikel so formulieren kann, dass Anfang und Hauptteil überhaupt nicht zum Ende passen. Die Artikelbebilderung schlägt dem Faß allerdings den Boden aus. Ich will SpOn ja nicht die teuren, teuren Klicks nehmen, deswegen hier nur ein paar Teaser. Anschauen des kompletten Bildes auf eigene Gefahr!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.