Andere Fragen stellen!

Die letzten Tage wurden die Medien ja unter anderem von den Äußerungen Sarrazins bewegt. Hat er Recht oder Unrecht?1 Durfte oder musste er sowas sagen oder nicht?2 und so weiter und so fort.

Bei der ganzen Diskussion ergeben sich für mich allerdings durchaus Fragen, die für mich persönlich von Belang sind. Warum kommt es zu einer „Entmachtung nach Migranten-Schelte„, wenn jemand aus der freien Wirtschaft3 so etwas sagt und warum passiert selten etwas, wenn Menschen wie Roland Koch oder Jürgen Rüttgers eine „Schelte“4 gegen Migranten vom Stapel lassen?

Warum schlucken wir das einfach, wenn Menschen in der freien Wirtschaft wegen allem möglich entlassen oder „entmachtet“ werden, während wir unseren Politikern in dieser Hinischt so einiges eher achselzuckend durchgehen lassen?

Sind wir in unseren Vorurteilen tatsächlich schon so weit gefestigt, dass „wir“ uns wochen- und monatelang über kriminelle „Ausländer“5, die neuesten U-Bahnschläger6 oder sonstwas im Dunstkreis der Begriffe Ausländer und Migranten die Münder fusselig diskutieren können, während immer mal wieder unsere sozialen Sicherungssysteme verschlimmbessert werden oder über glorreiche Überwachungsstaat-Konzepte von Seiten der Regierung diskutiert wird und es kaum jemanden interessiert?

Ziehen sich die Mitarbeiter innerhalb der Zeitungs- und Nachrichtenredaktionen ständig ihre eigene Druckerschwärze und Magnetbänder in die Nase? Oder wie ist es zu erklären, dass fast immer nur die gleichen Themen bis zu Unkenntlichkeit ausgewalzt werden und immer wieder die gleichen Vorurteile und Feindbilder beschworen werden, während Kritik sich auf den TV Teil beschränkt?

Warum machen wir das alles mit?

  1. Mir an dieser Stelle egal. []
  2. Interessant, aber an dieser Stelle auch nicht von Belang. []
  3. Jaja, Sarrazin ist Bundesbank, ich weiß. []
  4. Allein diese Wortwahl… []
  5. Wobei wir keineswegs Holländer, Belgier oder Franzosen meinen, oder? []
  6. Jedenfalls solange mindestens ein Ausländer dabei ist. []

4 Gedanken zu „Andere Fragen stellen!“

  1. Erstmal dieser Lesestoff:
    http://www.heise.de/tp/blogs/6/146325
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31272/1.html
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31235/1.html

    Ich such immernoch einen griffigen Kommentar, den ich gelesen hatte, wo darauf eingegangen wird, dass Sarrazin eigentlich nicht ganz unrecht hatte und die Reaktionen aller Beteiligten (vom Grünen Ströbele über Migrationsvertreter bis hin zur Polizei) sehr typisch schwarz-weiß malerisch sind.

  2. Ja, wir (die „einfachen“ Bürger) sind in unseren Vorurteilen schon so weit gefestigt und die Presse schürt dieses Feuer noch. Wir nehmen uns einfach nicht die Zeit um uns außer durch unsere Tageszeitung und das Fernsehen zu informieren und weiterzubilden.
    Ich danke Dir für einen anderen Blick auf diese Themen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.