„You’re Link…“ – „Neil!“

Nachträglich zu den im letzten Eintrag vorgestellten Internet-Serien, soll an dieser Stelle noch eine andere Serie vorgestellt werden. „The Legend of Neil„.

Folge 1 (lässt sich leider irgendwie nicht einbinden)

Nicht ganz so „jugendfrei“ wie Dr. Horrible oder The Guild (achtet auf die Warnung vor der Folge!), dafür eindeutiger auf ein einzelnes Original bezogen. Neil spielt Legend of Zelda auf dem NES, macht dabei Sachen, die ihm seine Mama garantiert verboten hat, und landet irgendwie im Spiel. Alle halten ihn für Link, nur er selbst hält die ganze Sache für ausgemachten Blödsinn. Aber Felicia Day spielt wieder mit. Wer mag, kann sich die bisher erschienenen Folgen ja mal angucken.

Wenn ich aber schonmal dabei bin, dann sei an dieser Stelle noch auf zwei andere Filme hingewiesen. Beides sehr liebevoll gemachte Rollenspielerfilme und beide aus dem gleichen Haus. Die Rede ist von „The Gamers“ und „The Gamers: Dorkness Rising“ von „Dead Gentleman Productions„. Einen Trailer zu „Dorkness Rising“ gibt es hier. Ansonsten finden sich beide Filme auf Youtube oder auf DVD via Dead Gentleman Productions.

The Gamers

Dorkness Rising

Für beide Filme braucht man sicherlich ein gewisses Verständnis des typischen D&D-Rollenspiels, allerdings sind bei Dorkness Rising auch schöne Munchkin-Anspielungen vorhanden.1

  1. Achtet auf die Kettensäge am Ende! Apropos Kettensäge: Erinnert sich noch jemand an dieses frühe DSA-Abenteuer? Kettensäge, Atomreaktor, Aliens? []

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.