Schmuddelfilmchen in Brathähnchen

Wenn zwei Ostfriesen zusammen über die Autobahn fahren, dann ist das immer ein Garant für allerlei kreative Ideen. So auch am Donnerstag, als ich mit einem Bekannten die Kilometer in die Heimat abspulte. Irgendwann klebten wir hinter einem LKW, der Werbung für diese mobilen Brathähnchen Autos machte, die man gerne vor Baumärkten oder so sieht. Das war so zwischen Mellendorf und Berkhof, einer Gegend, die sich durch viele Wohnwagen mit hübscher roter Beleuchtung auszeichnet. Verlässt man auf diesem Teilstück nämlich die Autobahn, um z.B. einen Stau zu umfahren, schlängelt sich die Landstraße durch ein Waldgebiet und auf nahezu jedem Feldweg steht ein Wohnwagen oder ein Wohnmobil. Über diesem Umstand unterhielten wir uns gerade, als wir hinter dem Brathähnchen-LKW hingen. Irgendwie kamen wir dann auf die Idee, dass man das Geschäftskonzept ja abwandeln könne. Man schaltet einfach den Grill aus, ersetzt die echten Hähnchen durch Gummiadler und in den Gummiadlern versteckt man Schmuddelfilmchen. Schon hat man eine unauffällige, mobile Videothek für horizontal-orientierte Filme. Nach außen hin bleibt man natürlich Hähnchen-Verkäufer und genau auf diese Anonymität dürften die Kunden doch abfahren, oder? „Ich hätte gerne ein Hähnchen.“ – „Welches darf es denn sein?“ – „Die wilde Hilde bitte.“ Wenn man auf seiner „Speisekarte“ entsprechende Namen hat, dann klappt das.

Beflügelt1 von dieser grandiosen Geschäftsidee entwickelten wir selbige weiter. Man könnte seine mobile Videothek ja auch in solchen Waldstücken wie zwischen Mellendorf und Berkhof kampieren. Neben den Videos verkauft man dann auch noch wirklich Brathähnchen2 und außerdem noch alles mögliche andere, was das Herren- und Damen-Herz so begehrt. Die Damen bekommen dann noch einen Signalgeber und wir bieten „Zimmerservice“ an. So kann die Dame uns bequem aus ihrem Wohnmobil heraus anfordern, wir tuckern mit Fahrrad oder Motorroller und Mini-Laden los und allen geht es gut. Die Damen haben jemandem zum Quatschen und jemanden, der ihnen Gummi-Artikel und sowas bringt, die Herren können ihren (visuellen) Hunger stillen und wir verdienen ein paar Euro. Jetzt brauchen wir nur noch einen passenden Wagen, ein passendes Einsatzgebit und es kann losgehen…

Ein paar Stunden später waren wir dann in Filsum und dort steht neuerdings auch ein hübsch beleuchtetes Wohnmobil. Allerdings direkt an der Hauptstraße, auf einem stark frequentierten Parkplatz. Ob das Geschäft da wohl läuft? Man weiß es nicht, man könnte aber mal die Leute von Polizei/Ordnungsamt fragen, die da alle naselang zum Blitzen stehen.

  1. har,har, welch Wortwitz []
  2. Sollte man sowieso, sonst fällt man zu schnell auf und einen Grill anlassen ist ja jetzt nicht so das Problem. []

Ein Gedanke zu „Schmuddelfilmchen in Brathähnchen“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.