Experimentelles Blogging

Die Segnungen der Technik sind ja nahezu unendlich, gerade im Bereich der Handys. Angefangen haben die meisten von uns noch mit halben Telefonzellen oder sogar noch mit den alten D-Netzen, in denen es noch verschiedene Vorwahlen gab und das Gespräch auch einfach mal weg war, wenn man in einen anderen Vorwahlbereich gelaufen, bzw. gefahren ist. Mittlerweile sind die Handys kleiner und vielseitiger geworden. Kleiner führt dazu, dass man sie ständig verliert und vielseitiger führt dazu, dass man doch mal die Bedienungsanleitungen zu Rate ziehen muss. Die werden aber komischerweise immer dünner, je vielseitiger die Handys werden.

Eine der Neuerungen, die ich nicht mehr missen möchte, ist die T9 Funktion. Geht einfach schneller, zumindest manchmal. Das Handy meiner Praktikantin geht allerdings noch einen Schritt weiter. Hat man ein Wort geschrieben, dann macht das Handy einem einen Vorschlag für das nächste Wort. Ziemlich sinnlos, aber für experimentelles Blogging durchaus brauchbar. Nachfolgend nun die Ergüsse des Spatzenhirns von Handy. Fettgedruckte Worte stammen jeweils von mir. Weiß das Handy nicht weiter, dann wird der Satz beendet. Groß- und Kleinschreibung habe ich nachträglich eingefügt.

Ich mal wieder ausschlafen möchte. Weil Flint1 das Auto brauch und ich mal wieder ausschlafen möchte. Morgen nicht einem. Aber nochmal machst du scheißen. Du scheißen. Soll ich mal wieder ausschlafen möchte. Flohmarkt s noch eine Packung Hackfleisch. Hack Fleisch Hack Fleisch Hack Fleisch Hack Fleisch Hack Fleisch Hack Fleisch […].

Ab da streikte dann das Handy und wollte mir keine Vorschläge mehr machen. Schön, oder?

  1. Hier stand eigentlich mein richtiger Vorname []

2 Gedanken zu „Experimentelles Blogging“

  1. Ahaaaa, das erklärt einige Briefe, die mir manchmal so auf den Schreibtisch flattern. Gewisse Mandanten scheinen auch so ein Handy zu haben 😀 Technik, die begeistert *augenroll*

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.