„Das Leben des Brian“ in Ostfriesland

In meiner (ehemaligen) Stammdiscothek in Aurich gibt es seit mehreren Jahren verschärfte Personalausweiskontrollen. Jeder, der über 16, aber unter 18 ist, muss seinen Personalausweis an der Kasse abgeben und ihn bis spätestens 00:30 Uhr wieder abholen und die Lokalität verlassen. Ansonsten wird er ausgerufen und wer will das schon?! Gut, man kann darüber streiten, ob man seinen Ausweis einfach so abgeben sollte oder nicht, aber das soll hier nicht Thema sein.
Im Laufe der Jahre scheint die Anzahl der Besucher, im oben genannten Altersbereich, ziemlich zugenommen zu haben. Zu Anfang wurden die Ausweise noch direkt an der Kasse abgeholt. Als dies in der Zeit von 00:20 bis 00:40 Uhr zu massiven Staus im Eingangsbereich führte, wurde die Ausgabe vor die Tür verlegt. Ein Türsteher hat sich den Karteikasten geschnappt und die Ausweise dann halt im großen Bereich vor der Tür ausgegeben. Da sich die Disco im 2. Stock eines Einkaufszentrums befindet geht das ja auch in Ordnung. Niemand muss frieren oder nass werden. Und der genutzte Bereich ist wirklich nicht klein, aber mittlerweile scheint auch dieser nicht mehr zu reichen!
Die Ausgabe findet mittlerweile ein Stockwerk tiefer statt. Dieses Stockwerk beherbergt ansonsten nicht wirklich viel, sondern besteht eigentlich nur aus einer Menge Platz zwischen den Rolltreppen. Und nun stehen sie da, die Jugendlichen, in einem riesigen Haufen und warten darauf ihren Perso wiederzubekommen. Als ich diese Szene vor kurzem zum ersten Mal sah, musste ich spontan an eine Szene im Film „Das Leben des Brian“ denken. Ganz konkret an die Szene in der die Kreuze verteilt werden. Ihr erinnert euch?

„Zur Tür raus, jeder nur ein Kreuz, linke Reihe anstellen…“

Ich glaube, ich lerne die entsprechenden Szenen und Sprüche mal auswendig, stelle mich neben den Türsteher und fange an zu zitieren. Mal gucken, was passiert. Solange keine Steine und falschen Bärte in der Nähe sind dürfte mir ja eigentlich nichts passieren, oder?

…Jehova, Jehova….

2 Gedanken zu „„Das Leben des Brian“ in Ostfriesland“

  1. So, nachdem ich den betreffenden Türsteher und DJ der besagten Disco von diesem Blog erzählt habe, bin ja mal gespannt, ob ein entsprechender Kommentar kommt…

    also los, Erik und Kai – äußert euch *g*

Kommentar verfassen