11 Schlagworte

Aufgabe war es, aus folgenden 11 Schlagworten einen Text zu schreiben. Co-Autor war der Zyniker.

Kommunikation
Professor/Professorin
Fußball-EM
Genitivobjekt
Einnicken
Angela Merkel
Sprachpflege
unwirsch
Schwalbe
Oma
KFZ-Steuer

Die Fußball-EM hat begonnen. Für dieses Großereignis hört sogar meine Oma auf, im Hühnerstall Motorrad zu fahren. In Bezug auf die Kfz-Steuer, die sie zu zahlen hat, hat dies nur wenig Auswirkung, da diese auch fällig wird, wenn das Fahrzeug kurzfristig nicht bewegt wird. Aber nicht nur auf das Fahrverhalten meiner Oma hat die Fußball-EM Auswirkungen. Nein, auch die GEW-Landesverbände wollen dem sportlichen Ereignis Tribut zollen. So forderten sie, dass die Prüfungstermine in Schulen mit den EM-Spielen in Einklang gebracht werden sollen. Für die Schüler der einzelnen Bundesländer würde dies bedeuten, dass es nach EM-Spielen keine Prüfungen geben würde. Der Philologenverband hingegen würde diese Forderung am Liebsten noch weiter ausbauen und auch die Prüfungen nach wichtigen DSDS Episoden usw. abschaffen. Angela Merkel, die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, hat sich noch nicht in die Diskussion eingebracht. „Der Bundesrepublik Deutschland“ ist übrigens das Genitivobjekt zu „die Bundeskanzlerin“ im vorangegangenen Satz. So schnell wird unsere Heimat zu einem simplen Objekt degradiert. Was würde die BRD, einmal angenommen sie könnte sprechen, wohl dazu sagen? Würde sich die Mittfünfzigerin nicht empören und vielleicht sogar regelrecht unwirsch werden? Sicherlich wären langwierige, bilaterale Gespräche nötig, um das eh angespannte Verhältnis zwischen der BRD und ihren Bürgern wieder zu entspannen. Oder wäre es vielleicht besser, ganz auf eine Diskussion und auf zielführende Kommunikation zu verzichten? Einfach wieder zurückkehren zu langjährig bewährten Formen und Methoden der Problemlösung! Zurück aufs Schlachtfeld! Oder noch besser, auf Grund des aktuellen Zeitgeschehens, ab aufs Fußballfeld! Ein Länderspiel der etwas anderen Variante: Die BRD gegen ihre Bürger. Die Mannschaft der BRD würde sich aus den einzelnen Bundesländern zusammensetzen, die Mannschaft der Bürger aus den verschiedenen Bevölkerungsschichten, vom Professor und der Professorin hin zum Bauarbeiter und der REWE-Kassenfrau. Gemischte Mannschaften, 90 Minuten schönster Fußball. Doppelpässe, Übersteiger, einnicken und Spannung bis zur letzten Minute. Ob die reguläre Spielzeit reichen würde? Verlängerung? Elfmeterschiessen? Wer wäre Schiedsrichter und wer würde die schönsten Schwalben liefern? Wer würde kommentieren, wer gewinnen? Gewinnt die BRD, so wird die Degradierung zum Objekt abgeschafft, bloß was würde Bastian Sick, im Sinne der Sprachpflege und Sprachkritik, zur Abschaffung des Genitivobjekts „der Bundesrepublik Deutschland“ sagen?

Fragen über Fragen. Wir lassen Sie jetzt im Regen stehen und schließen mit einem lauten „Spalter!“, Ihre Volksfront von Judäa.

Kommentar verfassen