Neue Seite: Schulisches

Ich hab mich dann mal dazu durchgerungen diesem Blog eine neue Seite zu gönnen. Unter „Schulisches“ will ich versuchen, ähnlich wie Herr Rau, so Allerlei für meinen späteren Beruf zu sammeln. Starten soll das Ganze mit einer Sammlung von Gedichten, zu denen es neuzeitliche/interessante Vertonungen usw. gibt. Wenn also jemand weiß, wann welche Band mal eine irgendwie (für Schüler) interessante Vertonung eines Gedichtes (auch gerne in Abwandlung/in Teilen) vorgenommen hat, dann immer her mit Kommentaren und Hinweisen.

7 Gedanken zu „Neue Seite: Schulisches“

  1. „Liebe Schüler, wir analysieren jetzt den Zusammenhang zwischen „Madonnas Dickdarm“ und „Der Glocke. Das ist relevant für die Klausur!“

    das wäre mal was für’s Referendariat…

  2. Eric Fried-Was es ist wird teilweise von MIA in einem ihrer Songs verwendet. Inwieweit das jetzt hochwertig ist weiß ich nicht geanu, aber ich hab mir sagen lassen, die Jugend von heut steht auf MIA, also gut möglich dass man sie so an das Thema ranführen kann…Kritik aus dem linken Spektrum erntete die Gruppe seit September 2003 für Zeilen im Stück Was es ist, in denen unter symbolischer Nennung der Farben Schwarz, Rot und Gelb ein neuer Umgang mit der deutschen Identität besungen wird, für Promotionfotos, auf denen die Farben Schwarz, Rot und Gelb bewusst verwendet wurden, sowie für die Begründung, „die schwere Bedeutung der deutschen Farben neu zu belegen“

  3. hm…Tippfehler….kann man so was nicht ändern? der typ heißt jedenfalls EricH Fried….

  4. Die Nachbarin: „Inwieweit das jetzt hochwertig ist weiß ich nicht geanu, aber ich hab mir sagen lassen, die Jugend von heut steht auf MIA…“

    Ich find das Lied gar nicht so übel! Und nein, ich bin ansonsten kein MIA-Fan 😉

  5. wer sich übrigens fragt was das für ein Kinderchor in Keinohrhasen ist: Das ist JDD – Junge Dichter und Denker. Interessantes Projekt, auch wenn ich eine „Rap version“ nicht für alle gedichte angebracht finde…

Kommentar verfassen