Schreibst du da ’nen Roman?

Viele meiner Einträge schreibe ich mittlerweile per Hand vor, vor allem, wenn ich gerade irgendwo bin und nichts zu tun habe. Also gerne in der Uni während einer Freistunde oder während langweiliger Seminarvorträge. So war es auch just in dem Moment, in dem mir diese Frage gestellt wurde. Die Seminarvorträge waren langweilig und zu allem Übel war ich auch noch absolut gar nicht vorbereitet. Mag ja alles mal vorkommen, aber die Kombination aus Unwissenheit und Langeweile ist bei Texten von Kafka absolut tödlich.

Ergo fing ich an mich zu fragen: Schreibst du einen Roman? Warum eigentlich nicht? Fange jetzt sofort, in diesem Seminar über Kafka damit an, Begleitet vom monotonen Murmeln des Plenums und dem nicht weniger monotonen Murmeln des Referenten. Langeweile und Kafka als Grundlage für einen Roman! Wofür brauch ich eine Idee? Diese Mischung wird mir zu ewigem Ruhm verhelfen! Am Ende des Schreibprozesses wird ein noch nie dagewesenen Werk stehen! Die Kritiker werden sich vor mir verbeugen. *HARHARHAR*

……

………

Hä?

Oh, Seminar vorbei, hab Pause. Kaffee, juhu!

Der Roman kann warten…

0 Gedanken zu „Schreibst du da ’nen Roman?“

Kommentar verfassen